Andreas, Ihr Moderations-Profi aus Essen

Der charmante Erfolgsgarant für Ihre Veranstaltung

Essen · Redaktion moderatoren.events · 2. Januar 2018

Andi, du bist ja bei den Laufsport Events eine echte Größe. Keine namhafte Veranstaltung findet ohne dich statt. Was viele aber nicht wissen, dass du auch andere Veranstaltungen erfolgreich moderierst: Automotive Kongresse, Technik-Messen oder Kochshows.

Das liegt wohl daran, dass ich ausschließlich den Sportbereich in meinen ersten Jahren als Moderator bedient habe. Mein Interessenspektrum umfasste allerdings schon seit Beginn an mehrere Sparten, allerdings wird man schnell als Fachmoderator für nur einen Bereich gesehen. Als dann auch die ersten Messen außerhalb des Sports hinzukamen, war der Bann wohl gebrochen. Ich liebe zum Beispiel Diskussionsrunden auf der Bühne. Du bist live, es gibt kein Storyboard, sondern nur einen roten Faden zum Thema der Runde, den ich mir zurecht lege. Verschiedene Meinungen und Standpunkte  dann zu koordinieren ist die Kunst die ein Moderator beherrschen sollte.

Ja und die Kochshows (schmunzelt) –  ich lebe seit Jahren vegetarisch und orientiere mich in Richtung 100 % vegan, da wirst du kreativ beim Kochen. Dann einem Spitzenkoch einmal über die Schulter zu schauen ist ein blankes Vergnügen. Neben meinem Beruf den ich hierbei ausübe, lerne ich mit jeder Moderation aus dem entsprechenden Bereich hinzu. Ein Geschenk für mich.

Welche Veranstaltungen moderierst du besonders gern?

Da muss ich weiterhin sagen, dass ich als ehemaliger Leistungssportler dem Sport immer noch sehr nah stehe. Wobei es sich hierbei nicht nur um den Laufsport oder die Leichtathletik handelt. Live Moderationen sind immer etwas Besonderes. Wie ich gerade schon sagte musst du dich auf alles einstellen, auf alles vorbereitet sein. Das lässt dir viel Spielraum und ist spannend. Die Vielfalt einer Messe ist für mich ebenfalls beeindruckend. Ein Teil eines Unternehmens zu sein, so wirst du zumindest vom Besucher wahrgenommen, ohne dort angestellt zu sein. Im Moment genieße ich auch die Arbeit vor der Kamera für ein Online TV Format in meiner Heimatstadt.

Jetzt unverbindliches Angebot anfordern!

Gibt es eine Veranstaltung, die noch auf deiner Wunschliste steht? Wenn ja, welche?

(lacht) Es war lange Zeit die ISPO München. Die weltgrößte Leitmesse für den Sport. Diesen Wunsch habe ich mir vor 4 Jahren erfüllt. Dort bin ich übrigens auch 2018 anzutreffen, als Leadmoderator der Haupthalle Fitness & Health. Absolut mein Thema. Reizen würden mich auch Messen wie z.B. die Drupa (Druck und Papier) die nur alle 4 Jahre in Düsseldorf stattfindet. Was viele nicht wissen, meine erste Berufsausbildung war die zum Offsetdrucker und in der Ausbildungszeit war ich selber mit meinem Betrieb dort. Aber auch die IFA oder die IAA reizen ungemein.

Was macht für dich eine gelungene Moderation aus?

Voraussetzung ist für mich immer eine enge Zusammenarbeit mit dem Kunden. Hier geht es um deren Wünsche und Erwartungen, je nachdem was er sich von seinem Event bzw. seinem Messeauftritt verspricht. Wenn man dann auch noch sein Wording mit integriert, ist er meist sehr zufrieden.

Gelungen ist eine Moderation für mich immer dann wenn der Kunde glücklich ist, die Besucher begeistert sind und ich mit einem guten Gefühl wieder nach Hause fahre. Es kommt ja auch immer auf die Art der Veranstaltung an. Sport ist Sport, Messe ist Messe und Gala ist Gala. Du kannst sie schwer vergleichen.

Was zeichnet deine Moderation noch aus? Macht sie einzigartig?

Ich denke ich habe im laufe der Jahre gelernt das man niemanden kopieren sollte und nicht versuchen sollte etwas darzustellen was man nicht ist. Plötzlich zu entdecken dass man mit Natürlichkeit und Fachwissen das Publikum begeistern kann, ist ein echtes Geschenk für mich gewesen. Dieses Kompliment habe ich in der Tat schon häufiger bekommen, was mich wirklich freut. Es zeigt übrigens auch dass eine gute Moderation, wenn sie authentisch herüberkommt immer die beste ist. Es hebt dich auch ab von den Leuten die versuchen über hohe Tonlagen oder krampfhaftem Witz Aufmerksamkeit zu erzielen oder gegenüber denen die ins Mikrofon hauchen weil sie denken es klingt besonders toll.

zur Vita von Andreas

Wie bereitest du dich auf neue Themen und Branchen vor?

(lacht) In habe einen unbändigen wissendurst und daran  gerne an neuen Themen. Ich sehe es wie früher in meinem Sport. Wenn du etwas noch nicht kannst, lerne es.  Recherche ist hier für mich sehr wichtig. Aber ich suche auch das Gespräch mit Spezialisten aus der Branche in der ich moderiere. Ich habe mittlerweile ein großes Netzwerk.  Da finden sich immer Freunde und Bekannte die ich zu den Themen fragen kann, um diese besser zu verstehen. Aber an erster Stelle steht der Fleiß. Aber hey, es ist mein Traumjob, ich liebe was ich tue.

Worauf legst du beim Schreiben der Moderationen besonderen Wert?

Ich liebe es Leute zu überraschen. Bei Interviews zum Beispiel nicht immer die gleichen Fragen zu stellen die jemand immer gestellt bekommt. „Copy and Paste“ ist leider stark verbreitet. Ich mache mir viele Gedanken wie man ein Unternehmen noch besser darstellen kann oder  einem bekannten Interviewpartner so die Fragen zu stellen das er sich auf der Bühne wie in seinem Wohnzimmer fühlt. Ich mag es wenn eine „private“ Atmosphäre erzeugt wird. So werden Gespräche glaubwürdiger.

Ansonsten – ganz klar, es zählt für mich die enge Zusammenarbeit mit dem Kunden. Von daher möchte ich so viel wie möglich Wünsche meines Auftraggebers mit einfließen lassen. Es soll ein roter Faden erkennbar sein, der aber nicht unbedingt sklavisch eingehalten werden muss. Wichtig ist das Resultat was erzielt werden soll.

Dein schönstes/witzigstes Erlebnis bei einem Job?

Da gibt es sicherlich viele. Aus dem Sportbereich sind mir die Bilder bei großen Marathonläufen im Kopf, wo du vor 15.000 Läufern stehst und in den ersten Reihen siehst du die Gesichter mit denen du selber noch an der Startlinie gestanden hast und die du sehr gut kennst. Nun schickst du sie auf die Strecke und du weißt genau was in ihren Köpfen vorgeht, weil du selber dort gestanden hast.

Ansonsten natürlich Pannen bei Kochshows wo es „dreckig“ wurde. Hier zu improvisieren ist echt schon eine Kunst, wenn die Bühne ausschaut wie nach einem Kindergeburtstag. Dem Besucher dann vielleicht zu vermitteln das dies ja alles auch so geplant war….naja…hat funktioniert.

Mehr zum Thema

Infotainment & einzigartige Erlebnisse

April 10th, 2018|

Julia -Sympathisch, witzig und professionell

Februar 6th, 2018|

Eine gute Besetzung für Unternehmen, die dem Nachwuchs eine Chance geben wollen

Januar 28th, 2018|

Service, der sich bewährt hat.

Ja, ich will 3 kostenlose Moderationsvorschläge.
2018-01-28T23:11:52+00:00

Fragen, Wünsche, Anregungen? Ich freue mich über Ihre Nachricht!